Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Home Blog Lieder Shop Über Kontakt Impressum Blog beta Blog 1 Blog 2 Blog 3 Blog 4 Blog 5 Blog 6 Blog 7 Blog 8 Blog 9 Blog 10 Blog 11 Blog 12 Blog 13 Blog 14 Blog 15 Blog 16 Blog 17 Blog 18 Blog 19 Blog 20 Blog 21 Blog 22 Blog 23 Blog 24 Blog 25 Blog 26 Blog 27 Blog 28 Blog 29 

Blog 4

Löwenherz Teil IWir waren vier und dies sollte unsere Nacht werden.Es war der Sommer unseres Lebens an dem Tag, der unsere Musikkarriere für immer veränderte. Für meinen Bruder, Christopher, bedeutete dies das Ende seines Ausfluges in die Musik. Für unseren gemeinsamen Freund, Kennet, das Ende unserer Zusammenarbeit.Björn war so besessen von unserem Ding, dass er auch ohne die Clique, die wir einst waren, noch Musik mit mir machte.Der Proberaum galt für uns als Zufluchtsort und war unser einziger Treffpunkt um zusammen an neuen Texten zu feilen. Wir empfingen dort andere Musiker, trafen Freunde, und waren beste Gastgeber ausgelassener Parties.Ein Mal hat es draußen so stark geregnet, dass selbst unser Flur mit Gästen gefüllt war.Immer wenn Jemand Neues kam, musste ein Anderer den Sitzplatz abgeben.Und so genoss unser Proberaum bald einen Ruf exellenten Ausgehens.Die Stadt Velbert hatte damals genauso wenig für Jugendliche zu bieten wie heute, also hießen wir Jeden willkommen, der nicht unser Feind war.An diesem Abend aber waren Christopher, Kennet, Björn und ich dort um unsere Freundschaft mit einem Glas Whiskey zu besiegeln und an einem Überding von Rap/Raggamusik zu arbeiten. Ich meine: Wir waren gut und die Mischung war perfekt.Irgendwann musste Björn, der sich später erst "Mr. Rootsrocker" nannte, gehen.Wir blieben noch eine Weile bis tief in die Nacht.Als die Witze flacher wurden, wusste wir, dass es Zeit war zu gehen.Kennet bestellte ein Taxi, da keine Busse mehr fuhren. Wir packten unsere Sachen und gingen hinaus. Es regnete von jetzt auf gleich in Strömen und hunderte Liter Wasser fielen auf uns herab. Man muss erst noch ungefähr 200 Meter bis zur Straße gehen, wo uns das Taxi abholen sollte. Zwei Männer albanischer Herkunft standen um das Taxi herum und baten es wildgestikulierend wegzufahren.Was dann geschah erwies sich als völlig unnötig. Mein Kumpel, Kennet, ging auf die Männer zu und fragte, warum sie das Taxi weggeschickt hätten. Die beiden Männer, der eine vielleicht Anfang 20, der Andere sicher über 40, baten uns nun auch zu gehen, da dies doch ihre Straße sei und sie darüber entschieden wer ein Taxi bekommt und wer nicht.Sie wussten ja nicht, mit wem sie es zu tun hatten.Ihr Gegenüber stammt aus einer harten Gegend, aus einer anderen Stadt, aus einer anderen, jungen, wilden Generation. Er schrie sie an.Der Jüngere war es dann, der den ersten Schlag setzte.Ein Moment, ein Augenblick und mein Bruder und ich wussten, das uns nur eine Sache blieb.Wir setzten uns zur Wehr und halfen unserem Freund gegen eine Übermacht von zwei.Nie werde ich die Schreie meines Freundes vergessen wie er rief "Jungs, helft mir".Einer von denen zog an seinen Haaren. Einem jungen Mann mit dichten, langen Haaren tat dies sicherlich am meisten weh. Sofort griff ich ein und langte zu. Während der Andere sich dann auch mir zuwendete und mich querfeldein über den harten Asphalt schleuderte, wurde mein Bruder zu einem Tier, das ich seitdem nie mehr gesehen habe. Er rannte auf ihn zu und verteidigte mich. Es sollte nicht lange dauern bis der Albaner die Flucht ergriff. Wir haben uns nachher noch einmal darüber unterhalten und sind zu dem Entschluss gekommen, dass wir so etwas nie tun würden - den Anderen alleine lassen.Während der Eine weglief, bekam der Andere die Prügel seines Lebens.Als wir das Blaulicht sahen, rannten wir so schnell wir konnten über Zäune und durch Nebenstraßen nach Hause. Ich gab meinem verletzten Freund Geld und so konnte er nach Hause fahren.Tage später lasen wir in der Zeitung, dass Anzeige gegen Unbekannt erstattet wurde. Wir waren Gesuchte, die sich eigentlich nur zu verteidigten wollten und doch sahen wir uns nun gezwungen einander nicht mehr zu besuchen aus Furcht gemeinsam erkannt zu werden. Kennet schnitt sich seine Haare ab, weil er am meisten auffallen würde.Christopher und ich blieben eine Weile zu Hause.Meinen Bruder zu sehen wie er keine Gewalt an mir duldete, machte mich unheimlich stolz. Er wusste aber auch, dass ich das Gleiche für ihn tun würde.Mein Lied "Löwenherz" beschreibt seinen Charakter und sollte meine Erinnerung sein an eine Nacht, die wir alle nicht vergessen können. Damit werden wir auch nicht die Einzigen sein, denn wir hörten uns um und erfuhren, dass der ältere Mann für eine längere Zeit ins Krankenhaus musste.Christopher und Kennet haben sich seitdem ein paar mal getroffen.Ich nur ein mal. Wir nahmen ein Lied auf. Es war eher wie ein Job der alten Freundschaft willen. Mehr nicht.Genauso wie ich den Namen meines Freundes seiner Sicherheit wegen verändert habe, so änderten sich unsere Wege.Es bleibt eine Geschichte, die uns aber alle miteinander verbindet.Die Verbindung zwischen Löwenherz und mir ist seitdem stärker als je zuvor.Sein Eingreifen war mein Glaube an eine besser Welt.Dies sollte nicht das letzte Mal gewesen sein.Peace,Norman Mewes

Blog Serie

Blog Archiv________________________Neu 15.07.2011________________________Die Geschichte von "Vierzehn" 17.07.2011________________________Die Vergessenen 20.07.2011________________________Löwenherz Teil I 23.07.2011________________________Löwenherz Teil II 27.07.2011________________________Don´t stop the Music 02.08.2011________________________Liebeslieder 06.08.2011 ________________________Straßenpropheten 10.08.2011 ________________________Menschenfreund 15.08.2011 ________________________Schmuggel 21.08.2011 ________________________Doppelleben 24.08.2011________________________Freiheit 29.08.2011 ________________________Oben (Des Norden Zauber) 19.09.2011 ________________________Ikarus Effekt 06.10.2011 ________________________Bühnenspiel 22.10.2011 ________________________Opium 15.11.2011 ________________________Wir Krisenkinder 11.12.2011 ________________________Die Engelmeyer Geschichte 27.04.2012 ________________________Die Geister vom Pollen 06.07.2012 ________________________Die Beinah-Entführung 03.10.2012 ________________________Die Firma 27.10.2012 ________________________Monokult 10.12.2012 ________________________Das Haus am Stadtrand 23.12.2012________________________MCC 08.01.2013 ________________________Leben 2.0 31.10.2013 ________________________Eine Frage der Loyalität 15.11.2013________________________Wahre Freunde 11.02.2014 ________________________Heart-Code 26.02.2014________________________Harte Hunde 10.03.2014________________________Privat 02.04.2014



DeinesGleichen