Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Home Blog Lieder Shop Über Kontakt Impressum Blog beta Blog 1 Blog 2 Blog 3 Blog 4 Blog 5 Blog 6 Blog 7 Blog 8 Blog 9 Blog 10 Blog 11 Blog 12 Blog 13 Blog 14 Blog 15 Blog 16 Blog 17 Blog 18 Blog 19 Blog 20 Blog 21 Blog 22 Blog 23 Blog 24 Blog 25 Blog 26 Blog 27 Blog 28 Blog 29 

Blog 16

OpiumIch wollte Euch niemals in eine Blümchenwelt entführen, nur in die reale, die sich so echt anfühlt.So echt wie an jenem Morgen des 21.Dezembers.Ich kam aus dem Krankenhaus in einen Schneesturm, nichtwissend, ob dies mein letzter Besuch gewesen war, als ein Moment meine Sichtweise veränderte.Dort, wo die Lichter ausgehen,wo du ganz bei Dir bist,wo kein Wecker klingelt, Keiner nach Dir fragtund Alles herum still ist,dort fand ich ausgerechnet zu meinem Glauben.Ich wusste nicht mehr wo oben oder unten ist.Die letzten Wochen waren hart. Unfälle im Verwandtschaftskreis, der Bus, der mich viel zu spät zum wichtigsten Termin brachte, der Wasserschaden im Proberaum, das Tier, das mich gebissen hatte sowie Ärger mit den Behörden.Ich gab dem Teufel die Schuld an alldem. Wie konnte es auch anders sein, war ich doch fester Überzeugung ihm täglich in irgendeiner Weise zu begegnen,von Angesicht zu Angesicht.Wie sehr ich auch fluchte und dachte, das bekommt der nicht auch noch hin, er bekam es hin. Das war ein Spiel mit dem Feuer und ein Tanz mit dem Teufel, den ich aber führte.Mir wurde klar, dass die Existenz des Einen die Existenz des Anderen bestätigen muss.Zwischen Hochhäusern dieser in betongegossenen Metropole, gerade hier, sollte mir das ins Bewusstsein katapultiert werden.Erst die Sirenen eines vorbeirauschenden Krankenwagens haben mich wieder aus den Gedanken geholt. Der Schnee fiel und ich spürte ihn auf der Haut.Im nächsten Moment flog ein weißer Vogel vor mir herab und verfehlte mich nur knapp.Dann wäre ich fast in die Knie gegangen:In einer Zeitung las ich eben noch eine Stelle aus der Bibel: "Alarm! Wie ein Adler stürzt sich der Feind auf mein Land."Das Wort "Zufall" strich ich von nun an aus meinem Vokabular, weil ich der Meinung bin, dass es ihn nicht gibt. Alles, was wir sehen, soll so sein.Ich sah ein, dass ich mich zu sehr auf das Schlechte konzentriert hatte.Ehrlich gesagt, brauche ich für diese Erkenntnis keinen Glauben, jedoch war dieser nötig um zu erkennen - ein Wendepunkt, der meine Sichtweisen neu lenkte.Hier erfahrt ihr, warum ich Lieder über Gott schrieb, warum mir kein Zweifler etwas vormachen kann und warum Disney allein nicht nur Märchen schreibt.Dies ist Opium fürs Volk in der reinsten Form.An die Kirche glaube ich schon lange nicht mehr, sie hat ausgesorgt. Sie schuf ein System, und weil Menschen es waren, die es kreierten, ist es voller Fehler.Ich halte den Zölibat für Schwachsinn, aber versucht das mal einer Nonne zu erklären.Der Glaube einigt Freunde und mich.Bewusstseinserweiternde Mittel brauchen wir nicht, aber jede Menge Neugier.Das Paradies ist in uns. Wir müssen nur die Tür öffnen.Es dämmerte mir ein, dass man dafür zuallererst einmal vor der eigenen Haustüre kehren sollte.Und weil ich Opium pur wollte, fand ich meinen Frieden mit mir selbst.Für Deines Gleichen gingen Samen auf:"Im Guten Geiste", "Mit Dir Unterwegs", Soundtracks und natürlich die Laudehr-Lieder.Wie wahnsinnig das auch klingen mag: Da steckt Gott drin. Da steckt Liebe drin.Als Atheist wäre es mir verwehrt geblieben, soviel davon da hinein zu stecken.Der Kampf gegen Babylon geht täglich in die nächste Runde.Korrupte Beamte, staatliche Rente, unnötige Bürokratie und so weiter...Bibelkunde - sie war empfehlenswert um zu verstehen.Beten - vergesst es.Meine Verbindung zum Herrn sollte viel aktiver aussehen, nämlich im ständigen Zwiegespräch.Keiner von uns ist dazu fähig, Gott auch nur zu erfassen. Das ist wie ein uns fehlender Sinn,wie das Infrarotsehen oder das Echolot von Delfinen.Und doch weiß ich, er ist immer irgendwo da draußen.Peace,Norman Mewes

Blog Serie

Mit freundlicher Genehmigung von Nina Ries Photography

Blog Archiv________________________Neu 15.07.2011________________________Die Geschichte von "Vierzehn" 17.07.2011________________________Die Vergessenen 20.07.2011________________________Löwenherz Teil I 23.07.2011________________________Löwenherz Teil II 27.07.2011________________________Don´t stop the Music 02.08.2011________________________Liebeslieder 06.08.2011 ________________________Straßenpropheten 10.08.2011 ________________________Menschenfreund 15.08.2011 ________________________Schmuggel 21.08.2011 ________________________Doppelleben 24.08.2011________________________Freiheit 29.08.2011 ________________________Oben (Des Norden Zauber) 19.09.2011 ________________________Ikarus Effekt 06.10.2011 ________________________Bühnenspiel 22.10.2011 ________________________Opium 15.11.2011 ________________________Wir Krisenkinder 11.12.2011 ________________________Die Engelmeyer Geschichte 27.04.2012 ________________________Die Geister vom Pollen 06.07.2012 ________________________Die Beinah-Entführung 03.10.2012 ________________________Die Firma 27.10.2012 ________________________Monokult 10.12.2012 ________________________Das Haus am Stadtrand 23.12.2012________________________MCC 08.01.2013 ________________________Leben 2.0 31.10.2013 ________________________Eine Frage der Loyalität 15.11.2013________________________Wahre Freunde 11.02.2014 ________________________Heart-Code 26.02.2014________________________Harte Hunde 10.03.2014________________________Privat 02.04.2014



DeinesGleichen